• cns gelaender mit streckmetall
  • DSC 0006
  • DSC 0184rev
  • IMG 0169
  • IMAG0065 1
  • DSC 0110

Chromstahl: praktisch, beständig und – dauerhaft schön

Unser Betrieb hat über 15 Jahre Erfahrung im Metallhandwerk, Schlosserei und Edelstahl-/Chromstahlverarbeitung.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme, um mit Ihnen Ihr Projekt zu besprechen – gerne auch ausserhalb der Bürozeiten.

Ihr Roland Wiesendanger

Anfrageformular

Bitte wählen

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.

Bitte tragen Sie Ihren Vornamen ein.

Ungültige Eingabe

Bitte tragen Sie die Strasse ein.

Bitte tragen Sie die Postleitzahl ein.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige E-Mail Adresse.

Ohne Nachricht geht es leider nicht

 

Chromstahl

Chromstahl ist ein Edelstahl, der beim Legieren von Eisen mit Chrom entsteht (zu unterscheiden vom Chromnickelstahl, in welchem Nickel dazu legiert wird).

Im sprachlichen Umgang wird Chromstahl oft für Chromnickelstahl verwendet. Chromstahl gehört zu den sogenannten «korrosionsbeständigen» Stahl-Legierungen, auch hochlegierte Edelstähle genannt.

Chromnickelstahl ist robust, pflegeleicht, hygienisch, korrosionsbeständig und damit besonders wirtschaftlich. Die Verwendung vom Chromnickelstahl (Chromstahl) als Material in privaten und öffentlichen Gebäuden, gehört nicht ohne Grund zum Standard. Chromstahl ist nicht nur unempfndlich gegen Feuchtigkeit und die meisten Säuren, sondern zeichnet sich durch Härte, Zähigkeit, hohe Wärme- und Kälteverträglichkeit und seine sehr guten hygienischen Eigenschaften aus.

Auf der glatten, porenfreien Oberfläche können Schmutz und Fett leicht abgewaschen werden, Kratzer und Rillen auf Abdeckungen verlieren nach kurzer Zeit die harten Konturen und gleichen sich der Oberfläche an.

Chromstahl (Chromnickelstahl) gibt es in vielen verschieden Legierungen, je nach Anwendungszweck. Die am meisten gebrauchte Legierung im Metallbau ist 1.4301 (alte Bezeichnung V2A). Für einen noch besseren Korrosionsschutz wird oft auch noch die Legierung 1.4435 (alte Bezeichnung V4A) angewendet.

Im Metallbau muss unterschieden werden, welche Oberflächenstruktur der Chromstahl (CNS – ChromNickelStahl) haben soll.

OberflächeStabstahlBleche
Oberfläche rohOberfläche roh warm gewalzt, geglüht und gebeizt kalt gewalzt, Finish 2B
Oberfläche geschliffen Korn 320Oberfläche geschliffen Korn 320 Schliffrichtung längs zum Profil (bei Rundmaterial Schliffrichtung quer). Schliffrichtung muss defniert werden, kann quer oder längs sein.
Oberfläche matt vibriertOberfläche matt vibriert warm gewalzt bleiben die Walzspuren sichtbar, Bild unruhig. Geschliffen wird das Bild ruhiger Keine sichtbaren Unterschiede ob kalt gewalzt oder geschliffen.
Oberfläche Glasperlen gestrahltOberfläche Glasperlen gestrahlt warm gewalzt bleiben die Walzspuren sichtbar, Bild unruhig. Geschliffen wird das Bild ruhiger Geschliffene, gestrahlte Bleche sind von Vorteil, da kalt gewalzte Bleche Kratzspuren aufweisen können